Big Data World Frankfurt

Besuchen Sie uns auf der BIG DATA WORLD Frankfurt von 28. – 29. NOVEMBER 2017 in der MESSE FRANKFURT auf Stand 1070.
Gratis Eintrittskarten: www.bigdataworldfrankfurt.de/EasyGDPR

Am 28.11.um 12:35 halte ich einen Vortrag über die DSGVO:

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung ist bald aktiv.  Es ist eine Herausforderung gut vorbereitet zu sein ohne ein Vermögen auszugeben. Das Recht auf Information und Zugriff auf die Daten in Kombination mit Schadenersatz bei späten oder falschen Angaben, macht die Vorbereitung nicht leichter.
In dieser Session stellen wir eine Strategie vor wie die die DSGVO einfach und „kostengünstig“ umgesetzt werden kann. Wir werden Self Assessment (DSGVO Selbsteinschätzung), automatische Dokumentation aller Entscheidungen und Entscheidungsgrundlagen, automatische Erkennung persönlicher Daten in Altdatenbeständen, Training der Mitarbeiter sowie die Automatisierung der Selbstauskunft für die Betroffenen besprechen.
Unser Ziel ist es den Umgang mit der DSGVO einfach, leistbar und sicher zu machen.

DSGVO Dokumentation leichtgemacht

DSGVO Dokumentation

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) definiert Grundsätze zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und fordert den Nachweis der Einhaltung. Diese DSGVO Dokumentation ist sehr aufwändig. EasyGDPR macht erstellen und warten der Dokumentation einfach und effizient.
Die DSGVO fordert an 18 unterschiedlichen Stellen den Nachweis, dass die DSGVO eingehalten wurde und spricht 83-mal davon, dass Maßnahmen angemessen sein müssen. Gleichzeitig droht die DSGVO hohe Strafen für die Nichteinhaltung dieser Pflichten an. Um die Angemessenheit von Datenschutzmaßnahmen zu bewiesen ist eine umfangreiche Dokumentation nötig.

easyGDPR – Ihr Online Assistent für DSGVO Dokumentation

Schindler IT-Solutions GmbH hat mit easyGDPR ein Werkzeug entwickelt, das die Dokumentation einfach und wartbar macht. easyGDPR ist ein Online-Assistent, der mit einfachen Fragen und aufbereiteten Hintergrundinformationen durch alle relevanten Themen führt. Dabei werden durch unser Expertensystem automatisch Schlussfolgerungen gezogen und Risiken identifiziert. Aus diesen Daten werden dann alle benötigten Dokumente wie das Verfahrensverzeichnis und eine Dokumentation der Entscheidungen und Entscheidungsgrundlagen automatisch generiert.
In Kombination mit unserem Online Training und branchenspezifisch angepassten Fragebögen, können KMUs sich effektiv auf die DSGVO vorbereiten. Das System soll dabei die DSGVO Experten nicht ersetzen, sondern die Unternehmen dabei unterstützen, auf Augenhöhe mit den Experten zusammenzuarbeiten.
Für Konzerne, exponierte Branchen und Berater bietet EasyGDPR eine hundertprozentig an die eigenen Bedürfnisse angepasste Plattform, die den Aufwand für Dokumentation und aktualisieren der Dokumentation signifikant reduziert.

Warum easyGDPR?

Jeder, der personenbezogenen Daten verarbeitet, muss ab Mai 2018 die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einhalten. Von der Auftragsverwaltung, Rechnungswesen, Mahnungen, email, Webshop zur Zeiterfassung sind in (fast) allen Systemen personenbezogene Daten gespeichert.

easyGDPR hilft, Ihre Haftung und Ihr Risiko massiv zu reduzieren.

Mit easyGDPR, Ihrem Online Assistenten, der Sie Schritt für Schritt durch die Anforderungen der DSGVO führt, meistern Sie die DSGVO wie ein Profi.

easyGDPR begleitet Sie mit einfachen Fragen und aufbereiteten Hintergrundinformationen durch die DSGVO Vorbereitung.

Das Ergebnis ist eine DSGVO Dokumentation inklusive Verfahrensverzeichnis und Protokoll Ihrer Entscheidungen und der Entscheidungsgrundlagen. Damit können Sie beweisen, dass Sie gut auf die DSGVO vorbereitet sind.

Unsere Lösung easyGDPR führt Sie von der Erhebung des Istzustandes über die Analyse der Risiken zum Umsetzen der nötigen Maßnahmen.

Dabei entscheiden immer Sie, wieviel Sie selbst machen wollen oder an uns und unsere Experten delegieren.

easyGDPR steht ab Dezember 2017 zur Verfügung.
Voranmeldungen sind auf https://easyGDPR.eu/de möglich.

 

Siehe auch unsere Pressemeldung vom 25.11.2017

Konzern BI mit kleinem Team

Konzern BI mit kleinem Team

Der deutsche Konzern WIKA ist weltweit führend in der Druck-, Temperatur- und Füllstandsmesstechnik mit mehr als 40 Niederlassungen weltweit. Lediglich drei Mitarbeiter betreuen das gesamte, weltweite Konzern BI System um den Kollegen an den Standorten ein Reporting- und Analysetool für nahezu alle Geschäftsbereiche zur Verfügung zu stellen.
Es werden Daten aus Microsoft Dynamics AX und vereinzelt aus anderen ERP Systemen verarbeitet. Diese werden den Benutzern mittels Microsoft SQL Server / DWH, in bis zu 50 Cubes pro Niederlassung zur Self-Service Auswertung und in Form von Halo Prism Berichten bereitgestellt. WIKA verwendet für die Niederlassungen das Datenintegrationstool HALO Source (https://halosource.eu). Dieses ermöglicht einen schnellen standardisierten Rollout, sowie eine schnelle Implementierung um auf lokale Bedürfnisse und Wünsche einzugehen.

Halo Source hilft bei der Umsetzung

“ HALO Source hat die Umsetzung und vor allem die Wartung deutlich einfacher gemacht.“ Sagt Andreas Pesak, BI Experte von WIKA.

„Datenintegration und der Betrieb von BI können einfach und effektiv sein“ ist die Überzeugung von Andreas Schindler, Geschäftsführer von Schindler IT Solutions GmbH und Erfinder von Halo Source. Halo Source hilft effektiv, die relevanten Daten zu finden, und daraus abgestimmte, endbenutzertaugliche Data Warehouses zu bauen. Anwender können diese selbst abfragen. So ist die Korrektheit und Integrität der Daten sichergestellt. Für den Erfolg von BI-Projekten ist die einfache Wartbarkeit essentiell. Hier hilft Halo Source beim Erkennen von Änderungen im Quellsystem und durch seine effektive Umsetzung von „Agiler BI“.
Andreas Schindler führt weiter aus:

„Wir haben 2004 mit der Entwicklung von Halo Source begonnen. Unsere ersten Kunden waren in Neuseeland und Australien daher wurden Probleme durch die Zeitverschiebung immer in der Nacht akut. Das hat uns gelehrt die Software extrem robust und wartungsfreundlich zu schreiben. Dadurch wurde Halo Source so stabil und effektiv.“

Wir gratulieren dem Team von Wika zu Ihrer effizienten Arbeit und bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere Produkte.
Siehe auch unsere Pressemeldung vom 25.11.2017 und infos über Halo Source.

Source System Changes made easy

In real world environments changing source systems can easily break the whole Business Intelligence System.

Using native Database Tools like Microsoft SQL Server Integration Services give you a lot of flexibility to build the Data Integration Solution you need. Just identifying where you used a field that no longer exists can be a huge pain and literally take days in complex systems.

How Halo Source handles Source System Changes

Halo Sources stores Information about the Source Metadata in each Project. This way you know exactly which fields are used in which ETL Package or transformaton.

To check if your Data Integration is in Sync with the Source System you can simply Refresh the Source Metadata.

All Items that are no longer available or need your attention are color coded with a red dot.

You can open the Items and choose how to fix the Issue. You can use Default values, SQL Expressions, link to other fields.

With this Technology identifying issues from changed Source Systems becomes very easy and straightforward.
If you do not use Halo Source you have to identify the changed or missing fields manually.

To achieve this you need to

  • manually gather information about what has changed
  • open all SSIS Packages one by one in Microsoft BI Develoment Studio
  • Check every Dataflow if you are using a Table that has changed
  • if a table has changed you need to update the strucutre  manually in your Staging area
  • then you need to go through all steps of the data flow and add/change  the field in the data flow
  • then you need to double check if the change broke another package

Real world projects often consists of several some 50 Integration Services packages loading several hundred tables. To work through this project and make the proper changes can take several weeks of work. Especially if the documentation is not up to date.

In a Source Project with some 50 ETL Packages and several hundrred tables you can identify the whole impact of all source System changes in a few minutes.

All you need to do is to refresh metadata and ALL required changes are marked with a red dot.

The effort to fix these depends on how you get the correct values. In most cases it takes less than 5 minutes to fix a single issue.