Daten analysieren-erst dann automatisieren

Published by Maria Steindl-Schindler on

Das Fundament des Unternehmenserfolges ist davon abhängig, wie effizient die Geschäftsprozesse laufen. Deshalb ist es wichtig, die Abläufe im Vorfeld zu analysieren und erst dann den Weg der Automatisierung umzusetzen. Unternehmen sind permanenten Veränderungen ausgesetzt. Mitarbeiter dürfen nicht überfordert werden und es muss genügend Zeit für die Arbeiten vorhanden sein, die Geld ins Unternehmen bringen.

databee – der Grundstein für Automatisierung

Unnötige E-Mails, mehrfaches Nachfragen bei Unklarheiten kosten viel Zeit. Die fehlende Dynamik oder Geschwindigkeit bedeuten für das Unternehmen in einem wettbewerbsfähigen Umfeld ein K.O. Schindler IT-Solutions ist ein Unternehmen, welches sich seit Jahren mit Daten und deren effektiven Einsatz beschäftigt. Mit databee ist es dem Unternehmen gelungen, Daten zu finden, zu analsysieren und somit den Grundstein zur Automatisierung von Geschäftsabläufen zu legen. databee findet Schachstellen in unterschiedlichen IT-Systemen des Unternehmens. Diese Erkenntnisse werden mit Hilfe von machine learning ausgewertet und so wird für den Unternehmer der Verlauf von Geschäftsprozessen in einem Dashboard sichtbar.

Dieses Service arbeitet streng nach DSGVO Richtlinien, da zu keinem Zeitpunkt Quelldaten abgespeichert werden. Auch der Umfang an Daten scheint mit databee keine Grenzen zu kennen. So wurden mehrere Terabyte an Daten bei der schottischen Gesundheitsbehörde analysiert und für die Cloud vorbereitet. Für diese Projekt wurde Schindler IT-Solutions mit dem Innovationspreis 2020 ausgezeichnet und außerdem für den Constantinus Award International nominiert.

Nachdem der Grundstein gelegt ist, kann man die nächsten Schritte setzen. Eine moderne Prozessoptimierung verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche. Innerhalb von Minuten werden standardisierte Workflows transformiert die unternehmensweit genutzt werden. Das bedeutet, das jeder Unternehmer mit so einer Lösung automatisierte Arbeitsabläufe aufgrund seiner Prozessmodelle erstellen kann.

Unterstützung für Unternehmer

“Wenn man im Unternehmen etwas verändern möchte, dann muss man zuerst wissen was bereits vorhanden ist. Wir machen bei unseren Projekten schon immer eine Iststandanalyse. Denn man muss ja nicht alles neu machen, wenn bereits eine gute Basis vorhanden ist” so die Aussage des Geschäftsführers Ing. Andreas Schindler, zertifizierter Digitalisierungsexperte, der natürlich sein Expertenwissen gerne in Projekte einfließen lässt. Zum Thema Digitalisierung ist Herr Ing. Andreas Schindler auch der richtige Ansprechpartner wenn es um Beratungen und Förderungen in Österreich bzw. Niederösterreich geht.

Categories: News