Digitalisierung – vergessen Sie nicht auf die Mitarbeiter

Published by Maria Steindl-Schindler on

Seminardarstellung

Digitalisierung ist spätestens seit COVID-19 in aller Munde. Unternehmer müssen Ihren Betrieb an die Gegenwart anpassen, um auch noch in Zukunft erfolgreich zu sein. Viele Förderungen unterstützen derzeit den Unternehmer um Digitalisierung im Betriebsablauf real werden zu lassen.

Neue Technologien erfolgreich umsetzen

Damit Digitalisierung in Ihrem Betrieb wirklich funktioniert, braucht es Unterstützung für Ihre Mitarbeiter. Wenn Sie verstehen, welche Probleme dadurch gelöst werden und welche Möglichkeiten dadurch eröffnet werden, dann stellen Sie sich schneller auf diese neue Situation ein. Ein wesentliche Bestandteil ist die Schulung bzw. Fortbildung, aber auch die Benutzerfreundlichkeit der neuen Lösung.

Viele Unternehmen arbeiten aktuell an der Einführung neuer revolutionärer Technologien wie z. B. Künstliche Intelligenz (KI), IoT, 5G und Blockchain. Diese Technologien verändern den Arbeitsalltag von Mitarbeitern, Partnern, Dienstleistern und Zulieferfirmen von Grund auf.

Erfolg der Digitalisierung liegt beim Menschen

Die Walnut-Studie „Think human – Ready for the next normal“ im Auftrag von Lenovo hat untersucht, wie neue Technologien in Unternehmen eingeführt werden und welche Rückschlüsse man über die Auswirkungen auf Mitarbeiter an Ihren Arbeitsplatz ziehen kann.

Welche Punkte müssen berücksichtigt werden?

6% der befragten IT-Manager sehen die Mitarbeiter bei Entscheidungen für Investitionen in neue Technologien als oberste Priorität

Weiters berichten 48% der Befragten, dass die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unmittelbar nach Einführung einer neuen Technologie beeinträchtigt war

Außerdem gaben 47% der TeilnehmerInnen an, dass das Personal Mühe mit der Umstellung hat und die neue Software die Produktivität beeinträchtigt

21% waren der Meinung, dass sich bestehende Prozesse aufgrund von neuen Technologien verlangsamt haben

Es ist also wichtig, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen miteinzubeziehen und diesen die Vorteile, welche diese Umstellungen mit sich bringen, zu kommunizieren. Die Geschwindigkeit mit der sich Technologien weiterentwickeln ist atemberaubend. Daher fühlen sich viele überfordert vom Tempo und Komplexität der Umstellung und brauchen daher Unterstützung von Ihren IT-Teams. Prozesse, welche bis dato problemlos funktioniert haben, müssen sich daher neu einspielen.

Ihre Mitarbeiter schaffen den Umstieg

Immer wieder kommt uns zu Ohren, dass es schneller ist z.B. die Buchhaltungsbelege alle mit der Hand einzutippen als die digitalen Möglichkeiten zu nutzen, um diese Tätigkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Das Berufsbild ändern sich und neue Wege ergeben sich. Große Unternehmen haben bereits frühzeitig auf diese innovativen Systeme umgestellt. Auch KMUs werden nun nach und nach mit automatischer Belegübermittlung konfrontiert. Dies ist nur ein kleiner Teilbereich, zeigt aber sehr deutlich, dass wir uns vor neuen Technologien nicht verschließen dürfen, wenn Ihr Unternehmen weiterhin erfolgreich in der Zukunft sein möchte und die Arbeitsplätze Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhalten werden sollen bzw. auch weitere Stellen erschaffen möchten.

Sie als Unternehmer sind immer gezwungen über die Grenzen hinaus zu blicken und Entscheidungen zum Wohle des Unternehmens zu treffen.

Mitarbeiter, die neue Technologien ablehnen, müssen daher behutsam an diese herangeführt werden, denn eine Alternative gibt es nicht. Vor 35 Jahren hatten noch die wenigsten KMUs einen Computer im Büro, um Geschäftsabläufe darüber abzuwickeln. Stattdessen waren Schreibmaschinen mit NCR Garnituren Standard und Kopiergerte etwas gänzlich neues – all diese Dinge gehören inzwischen auch für Ihre Mitarbeiter zum Alltag und verbreiten keine Angst mehr. Auch damals gab es Menschen, welche Angst vor diesen Geräten hatten und versucht haben darum herum zu arbeiten. Die Schreibmaschinen musste man aus den Büros entfernen, damit Rechnungen am Computer geschrieben wurden. Wenn sich jedoch jemand die Zeit genommen hat und erklärt hat wie es funktioniert, waren die Einwände verschwunden und neue Arbeitsmittel wurden immer mehr benutzt. In kurzer Zeit waren diese Technologien Teil des Alltags, die Mitarbeiter haben sich an den Wandel angepasst.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen neue Technologien als etwas positives vermitteln wird die Akzeptanz viel höher sein. Bei gleichzeitiger Unterstützung bei der Umstellung motivieren Sie Ihr Personal gleichzeitig. Dann gelingt die Digitalisierung auch in Ihrem Unternehmen.

Richtige Planung

Damit Sie die richtige Lösung für Ihr Unternehmen finden, greifen Sie auf einen erfahrenen Berater zurück. Besprechen Sie den technischen Ist-Zustand des Unternehmens. Danach definieren Sie gemeinsam Ihre Ziele und geben eine Richtung vor in welche Sie Zukunft gehen möchten. Greifen sie auf Know How von Experten zurück oder geben Sie ihr Projekt in die erfahrenen Hände von Fachleuten.